Reykjavík
8°C
SE

Stärkstes Beben seit 2015 in Bárðarbunga

Nachrichten

Stärkstes Beben seit 2015 in Bárðarbunga

Bárðarbunga volcano under Vatnajökull glacier.

Photo: Páll Stefánsson.

Das bislang stärkste Erdbeben seit Ende des Vulkanausbruchs in der Holuhraun im Jahr 2015 hat sich gestern Abend im Vulkan Bárðarbunga ereignet. Dort bebte die Erde um 24 Minuten nach 19 Uhr mit der Stärke 4,9, berichtet RÚV.

Am 27. Oktober 2016 hatte sich dort ein Beben der Stärke 4,7 ereignet.

Laut Bjarki Kaldalóns Friis, einem Katastrophenschutzexperte beim isländischen Erdbebendienst gebe es bislang keine Hinweise auf vulkanische Aktivität nach der abendlichen Bebenserie in der Bárðarbunga.

Die ersten Beben der Serie kamen kurz vor 18 Uhr und brachten eine Stärke von 3,7 und 2,9 auf die Skala. Alle Erdbeben ereigneten sich nordöstlich und ostnordöstlich des Vulkans.

Zuletzt war die Bárðarbunga im August 2014 ausgebrochen. Dabei hatte sich die Lava durch einen unterirdischen Gang den Weg ins Freie gesucht, und war auf dem Spaltengebiet Holuhraun an die Erdoberfläche getreten, wo bereits vor 200 Jahren Lava geflossen war.

Der Vulkanausbruch in der Holuhraun dauerte etwa ein halbes Jahr. Er schenkte zwar Fotografen spektakuläre Bilder, vor allem aber bescherte er den Isländern die gravierenste Luftverschmutzung seit vierzig Jahren oder seit Beginn der Messungen durch einen hohen Ausstoss von Schwefeldioxid und anderen giftigen Gasen, die sich in dichten Wolken über das Land legten und die Luft verpesteten.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year