Reykjavík
3°C
NNE

News 2018 - February

Traffic.

Verkehrsstau durch tote Schweine

Die Sæbraut, eine der Haupttangenten innerhalb Reykjavíks, musste heute nach einem eher ungewöhnlichen Verkehrsunfall für fast eine ganze Stunde gesperrt werden, berichtet RÚV.

Grimsey earthquake swarm

Erdbeben der Stärke 5,2 bei Grímsey

Heute Morgen gegen halb sechs hat sich in der Nähe der Insel Grímsey ein Erdbeben der Stärke 5,2 ereignet, berichtet RÚV. In der vergangenen Nacht und am frühen Morgen hatte es dort mindestens sechs Beben über der Stärke 3 gegeben. Die Beben ereigneten sich etwa 10-12 Kilometer nordöstlich der...

Betrachtungen zu Island - ein Gastbeitrag

Birgit Marie Braun lebt und arbeitet seit 21 Jahren auf Island. Sie ist Ärztin und Psychotherapeutin und engagiert sich u.a. im Naturschutz und staatlichen Aufforstungsprogramm. Zum Jahreswechsel und irgendwie ja auch schon wieder Auftakt der neuen Touristsaison hat sie einige Gedanken und...

Ice cave Southeast Iceland

Schwefelemission in Eishöhle festgestellt

Der isländische Wetterdienst, der auch die vulkanische Aktivität im Land überwacht, hält es für nicht empfehlenswert, in die kürzlich entdeckte Eishöhle im Blágnípujökull südwestlich des Hofsjökull hineinzuwandern, weil dort Eiszapfen von der Decke hängen, ausserdem wurde ein starker...

Unwetter legte Südisland lahm

Der für gestern angekündigte Sturm ist mit aller Härte über den Südteil der Insel gefegt. Am Berg Hvassafell (windiger Berg) wurde eine Windgeschwindigkeit von 65 m/s gemessen, berichtet RÚV.

Ring Road One.

Nächster Schneesturm auf der Karte

Nachdem heute eher ruhiges Winterwetter vorherrschend war, hat der isländische Wetterdienst für morgen erneut eine Sturmwarnung herausgegeben. Diesmal besteht für die Regionen Südisland und Südostisland die orangefarbene Warnstufe.

Skiläufer am Hofsjökull gerettet

Der Hubschrauber der Küstenwache hatte heute gegen Mittag ausrücken müssen, um zwei ausländische Langlaufskifahrer östlich des Hofsjökull abzuholen, berichtet RÚV.

Jóhann Jóhannsson

Jóhann Jóhannsson gestorben

Am Freitag ist der isländische Komponist Jóhann Jóhannson in Berlin verstorben, berichtet RÚV. Wie sein Manager Tim Huson bestätigte, wurde der 48-Jährige tot in seiner Wohnung aufgefunden. Die Todesursache ist derzeit nicht bekannt.

Schneesturm legt Island lahm

Island ist an diesem Wochenende im wahrsten Sinne des Wortes geschlossen. Ein Sturmtief mit schweren Schneefällen zieht von Südwest heran und hat den Strassenverkehr bereits seit gestern in weiten Teilen lahmgelegt.

Pages