Reykjavík
9°C
S

Tauwetter führt zu Überflutungen, Pferde gerettet

Nachrichten

Tauwetter führt zu Überflutungen, Pferde gerettet

Rain

Photo: Páll Stefánsson.

Etwa 30 Schafe und 15 Pferde sind in der vergangenen Nacht aus einem überfluteten Stall in der Nähe von Reykjavík gerettet worden. Wie mbl.is berichtet, stand des Pferden das Wasser bis zum Bauch.

Die Hauptstadtfeuerwehr musste insgesamt zu mehr als 100 tauwetterbedingten Einsätzen ausrücken, schreibt RÚV.

Feuerwehrmänner, Angehörige der örtlichen Rettungsorganisation und Mitarbeiter der Stadt halfen den Tierbesitzern zwischen Mitternacht und den frühen Morgenstunden, die Tiere in Sicherheit zu bringen. Der Stall im Pferdedorf Fjárborg in der Nähe des Vesturlandsvegur war durch das Tauwetter geflutet worden.

Wie Birgir Finnsson, der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, RÚV gegenüber angab, waren die Wassermassen so extrem, dass die Feuerwehrleute Trockenanzüge tragen mussten. Mit zwei Pumpwagen der Feuerwehr und einem Bagger arbeitete man daran, das Wasser abzupumpen und umzuleiten. Gegen sechs Uhr heute Morgen konnten die Massnahmen abgeschlossen werden.

Mehr als 100 Einsätze wegen Überflutungen hatte die Feuerwehr seit gestern Nachmittag bis heute Morgen fahren müssen. In der Feuerwehrleitung ist man sich einig, dass dies ein Rekord ist, niemand erinnert sich an derart viele Einsätze in so kurzer Zeit.

Vielen Hausbesitzern wurden die Pumpen anvertraut, damit die Feuerwehrmänner rascher zum nächsten Einsatz fahren konnten. Auch Verstärkung war angefordert worden, um das Pensum bewältigen zu können. Ganze Reykjavíker Strassen standen unter Wasser, einige hatten gesperrt werden müssen.

Zum Glück hatte es in der Nacht ungewöhnlich wenige Krankentransporte gegeben. Die entstandenen Schäden sind bislang noch nicht geschätzt worden.

Das Tiefdruckgebiet, welches Sturm und Tauwetter gebracht hatte, befindet sich nun auf dem Weg nach Osten. Auch in den kommenden Tagen bleibt es eher stürmisch, und die Temperaturen steigen weiter.

Autofahrer sollten auch in diesen Tagen vorausschauend unterwegs sein. Die Wettervorhersage gibt es hier, die Strassenzustandskarte finden Sie hier, allgemeine Warnhinweise sind stets auf safetravel.is zu finden.

Die Wassermassen können überall im Land dazu führen, dass Strassen- und Wegkanten wegbrechen, in Flussnähe muss mit Überschwemmungen gerechnet werden. Vermeintlich sichere Schotterwege können sich in Sümpfe verwandeln. Auch die Gefahr von Schlammlawinen steigt.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year