Reykjavík
3°C
NNE

Umweltagentur sperrt beliebte Ausflugsziele

Nachrichten

Umweltagentur sperrt beliebte Ausflugsziele

Reykjadalur

Matsch, soweit das Auge blickt. Photo: Umhverfisstofnun/Facebook.

Die isländische Umweltagentur hat entschieden, das Reykjadalur wegen der hohen Belastung durch Besucher vorübergehend zu sperren. Das Tal liegt in den Bergen hinter Hveragerði in Südisland und ist berühmt für seine heissen Quellen und den heissen Fluss, wo man baden gehen kann.

“Jeden Tag kommt eine grosse Zahl von Touristen in das Reykjadalur,” heisst es in einer Mitteilung der Agentur. “ Durch das veränderte Wetter, generelle Erwärmung und Nässe auf den Wanderwegen sind die Belastungen auf Wege und Umgebung sehr hoch.”

Das Reykjadalur befindet sich auf der Liste der schützenswerten Orte Islands. Die Sperrung soll Vegetation und Landschaft rings um die Wanderwege schützen. Innerhalb der kommenden zwei Wochen soll die Lage dort erneut geprüft werden.

Ende März hatte die Umweltagentur aus den gleichen Gründen bereits die Schlucht Fjaðrárglúfur in Südisland gesperrt. Die Schlucht ist durch die hohen Besucherzahlen in solch schlechtem Zustand, dass sie nicht vor dem 1. Juni wieder betreten werden darf.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year