Reykjavík
10°C
SSE

Schulden für medizinische Leistungen gestiegen

Nachrichten

Schulden für medizinische Leistungen gestiegen

Landspítali

Photo: Páll Stefánsson.

Ausländische Besucher schulden der isländischen Regierung an die 450 Mio ISK für medizinische Dienstleistungen in den Jahren 2008 bis 2017, berichtet RÚV. Etwa 90 Mio ISK sind von diesen Schulden bereits abgeschrieben worden. Die jährlichen Kosten für Gesundheitsleistungen für ausländische Besucher haben sich in nur wenigen Jahren verdreifacht und lagen alleine im letzten Jahr bei über einer Milliarde Kronen.

Diese Informationen wurden in einer Mitteilung aus dem Gesundheitsministerium veröffentlicht, nachdem der Zentrumsabgeordnete Birgir Þórarinsson im Parlament angefragt hatte, warum Island die höchsten touristengebundenen Gesundheitskosten in der EU hat.

Touristen von ausserhalb der EU können medizinische Leistungen erhalten, müssen jedoch alle Leistungen ausserhalb von Notfällen komplett selber tragen. Die isländische staatliche Krankenversicherung hat keine Möglichkeit, Kosten für Besucher von Nicht-EU-Ländern zu übernehmen.

Im Durchschnitt sind die medizinischen Kosten für Touristen in den Jahren 2008 bis 2014 um 300 Mio. ISK gestiegen. Im Jahr 2015 verdoppelte sich diese Summe, im Jahr 2017 hatte sie sich verdreifacht. Die höchsten Kosten, 870 Mio ISK, hatte das Universitätskrankenhaus in Reykjavík zu tragen, der zweitgrösste Batzen entfiel auf das Krankenhaus in Akureyri, wo etwa 100 Mio ISK zusammenkamen.

Allerdings muss erwähnt werden, dass nur wenige Behörden in Island in ihren Daten unterscheiden, ob Kosten von unversicherten Personen verursacht werden die entweder Touristen sind, ausländische Arbeitskräfte, die noch keine Personenkennziffer haben oder Asylbewerber, oder ob es sich um Isländer handelt, die aus irgendwelchen Gründen in Island nicht versichert sind.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year