Reykjavík
8°C
SW

News 2018 - April

Tourists in snow.

Steuerhinterziehung im Tourismus schwer zu ahnden

Die isländische Steuerfahndung prüft derzeit in Kooperation mit ausländischen Steuerbehörden Fälle von Steuerhinterziehung unter anderem in isländischen Tourismusbetrieben, berichtet RÚV. Die Fälle sind oft schwierig zu untersuchen, da oft Geld ins Ausland fliesst und Teile des Betriebs...

Pressefreiheit in Island sinkt auf Platz 13

Bei einer Erhebung zum Zustand der Pressefreiheit ist Island um drei Plätze nach unten gesunken und sitzt nun auf Platz 13. Auf dem ersten Platz liegt zum zweiten Mal in Folge Norwegen, darauf folgt Schweden, Dänemark verliert fünf Plätze und liegt auf dem neunten Platz, berichtet mbl.is....

#metoo

#metoo Gruppe klagt Gewalt innerhalb der Familie an

Isländische Frauen, die sich in der #metoo Gruppe “Fjölskyldutengsl” (Familienbande) zusammengefunden hatten, veröffentlichten gestern Abend einen Brief mit 52 Berichten von geschlechtsbezogener Gewalt durch Familienangehörige und nahe Verwandte, berichtet RÚV.

Midwives Protest

Hebammen legen Arbeit nieder

Heute legen etwa 95 Hebammen in ganz Island ihre Arbeit nieder. Sie wollen die Arbeit erst wieder aufnehmen, wenn die Verträge mit der isländischen Krankenversicherung unterzeichnet sind, berichtet RÚV.

Auf der Flucht in Amsterdam festgenommen

Síndri Þór Stefánsson, der in der vergangenen Woche aus einem isländischen Gefängnis entflohen war, ist gestern in Amsterdam verhaftet worden, berichtet RÚV. In den kommenden Tagen soll er nach Island zurückgebracht werden.

doctor hospital broken leg

Arztbesuch im Ausland wird beliebter

Immer mehr Isländer fahren ins Ausland, um sich dort medizinisch behandeln zu lassen. Die Zahl der reisenden Patienten hat sich seit dem vergangenen Jahr mehr als verdoppelt, berichtet RÚV. Im Jahr 2017 fuhren 14 Isländer ins Ausland, um einen Arzt aufzusuchen, seit Beginn diesen Jahres sind 40...

traffic in Hafnarfjörður

Höhere Strafen für Verkehrssünder

Zum Anfang Mai werden die Bussgelder für Verkehrssünder in Island deutlich teuer, berichtet RÚV. Einige Bussgelder verteuern sich um das Drei- oder Vierfache, eine Strafgebühr wird gar achtmal so teuer wie bisher. In der Vergangenheit war immer wieder kritisiert worden, dass die Bussgelder für...

Reitweg asphaltiert, Reiter sitzen fest

Die Reiter des Reitvereins Fákur im Elliðaárdalur mussten tatenlos mitansehen, wie die Stadt Reykjavík den ältesten Reitweg der Hauptstadt in einen Fahrradweg verwandelte und asphaltierte, berichtet mbl.is.

Pages