Reykjavík
10°C
SSE

Reykjadalur bleibt weiterhin gesperrt, Gullfoss geöffnet

Nachrichten

Reykjadalur bleibt weiterhin gesperrt, Gullfoss geöffnet

Gullfoss

Photo: Sverrir H. Geirmundsson.

Das Reykjadalur im Hinterland von Hveragerði, welches am 31. März vorübergehend für jegliches Betreten gesperrt worden war, darf auch weiterhin nicht betreten werden, meldet die Umweltbehörde auf ihrer Facebookseite.

Das Tal ist mit seinen heissen Quellen und dem Badefluss ein beliebtes Ausflugsziel und befindet sich auf der Liste der schützenswerten Orte. Durch das hohe Besucheraufkommen bei Tau- und Regenwetter hatten sich die Wege in Matschwüsten verwandelt

Auf einer Länge von 600 Metern wurden Reparaturarbeiten durchgeführt, unter anderem sind Wanderwege mit Schotter aufgefüllt worden, ausserdem entschied die Behörde, Gittermatten in den am schwersten betroffenen Wegabschnitten zu verlegen.

Der Boden ist im Reykjardalur immer noch vereist, daher kann das anfallende Regenwasser nicht versickern und würde durch Benutzung der Wege nur weitere Schäden verursachen.

Die Behörde hat in Abstimmung mit dem Umweltministerium, sowie Gemeinde, Landbesitzern und anderen Interessensparteien entschieden, das Tal für weitere vier Wochen zu sperren. Die Wanderwege werden für den Besuch geöffnet, sobald die Situation sich bessert, jedoch spätestens am 12. Mai.

Das Betreten des gesamten Gebietes ist bis dahin verboten.

Auch am Gullfoss hatten die Wanderwege aus Naturschutz- und Sicherheitsgründen gesperrt werden müssen. Der untere Weg zum Wasserfall wird nun heute um 9 Uhr wieder geöffnet.

In den vergangenen Wochen hatten Mitarbeiter der Umweltbehörde Geröll auf dem Weg beseitigt, Zäune und Absperrungen repariert und das Gelände gesäubert. Ab heute kann man dann wieder bis an den Wasserfall laufen.

Der Zugang zum Gullfoss ist im Winter durch starke Vereisung des abschüssigen Weges lebensgefährlich und wird daher seit Jahren über die Wintermonate gesperrt. Da die Sperrung mit einer Kette von Touristen nicht respektiert wurde, hatte ein schweres Gittertor angebracht werden müssen.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year