Reykjavík
11°C
WNW

Entlassungen bei Gray Line nach Wegfall der Lagunenlinie

Nachrichten

Entlassungen bei Gray Line nach Wegfall der Lagunenlinie

Photo: Gray Line Iceland / Facebook

Das isländische Busunternehmen Gray Line Iceland wird im kommenden Monat 15 Angestellte entlassen, weil man mit einem wirtschaflichen Rückgang rechnet, berichtet das Magazin Kjarninn. In einer Erklärung des Unternehmens heisst es, die rückläufigen Geschäfte würden sich einstellen, weil das Unternehmen keinen Transport zur Blauen Lagune mehr anbieten werde.

Die 15 Angestellten, die entlassen werden, machen etwa fünf Prozent der Mitarbeiterschaft von Gray Line aus. Das Unternehmen lässt wissen, dass hier zum ersten Mal seit 30 Jahren ein wirtschaftlicher Rückgang Entlassungen nach sich ziehe.

Gray Line bietet die Fahrten in die Blaue Lagune seit 20 Jahren an. Mit Einführung des Buchungssystems bei der Blauen Lagune wurde es notwendig, vor Fahrantritt bereits ein Ticket zur Lagune zu haben. Gray Line veranstaltete die Lagunenfahrten daraufhin in Kooperation, sodass im Fahrpreis auch das Eintrittsgeld für die Lagune inbegriffen war. Die Vereinbarung zwischen Lagune und Reiseunternehmen zum Eintrittsticket ist jedoch nicht verlängert worden, welches, so argumentiert Gray Line, das Servicevermögen des Unternehmens beschneide.

“Wenn wir weiterhin fahrplanmässig Fahrten zur Blauen Lagune anbieten,” so heisst es in der Erklärung des Unternehmens, “dann ist es unabdingbar, dass der Kunde das Eintrittsticket zusammen mit dem Fahrschein kaufen kann.”

In Gray Lines Ankündigung heisst es weiter, dass die Entscheidung der Blauen Lagune, ihre Vereinbarung zum Eintrittskartenverkauf nicht zu verlängern, “bis zu einem gewissen Grad keine Überraschung, wenn man bedenkt, dass der Veranstalter, der die Bustouren nun übernimmt, den Aktionären der Blauen Lagune gehört und nun seinerseits Fahrten dorthin anbietet. Diese Aktionärsgruppe scheint einer Meinung darin zu sein, sich der Konkurrenz zu entledigen, um Raum für ihr eigenes Unternehmen zu schaffen,” heisst es in der Pressemitteilung.

Das Wirtschaftsmagazin Viðskiptablaðið berichtete erst kürzlich, dass die Eigentümer der Blauen Lagune angekündigt hätten, ihren eigenen Personentransport zwischen dem internationalen Flughafen von Keflavík und der Therme in Zusammenarbeit mit dem Busunternehmen Hópbílar zu betreiben. Hópbílar, so erklärt das Viðskiptablaðið, gehört dem Investmentunternehmen Horn III, welches von Landsbréf betrieben wird, einem Tochterunternehmen von Landsbanki. Der Investmentfonds Horn III, der von Landsbréf auch betrieben wird, ist einer der grössten Aktionäre der Blauen Lagune.

Gray Line bedauert die Entlassungen in seiner Pressemitteilung, doch “angesichts des Wachstums in der Tourismusindustrie gibt es keinen Zweifel, dass die meisten, wenn nicht sogar alle von ihnen über kurz oder lang irgendwo Arbeit finden werden.”

Alle Entlassenen geniessen eine Kündigungsfrist von drei Monaten, um sich nach einem neuen Arbeitsplatz umzusehen.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year