Reykjavík
12°C
N

Campervan auf dem Weg in die Þórsmörk versunken

Nachrichten

Campervan auf dem Weg in die Þórsmörk versunken

In diesem Auto blieb nichts trocken. Photo: Þórsmörk-Langidalur Ferðafélag Íslands / Facebook

In der vergangenen Woche ist ein Campervan in der Krossá auf dem Weg in die Hochlandoase Þórsmörk versunken, berichtet mbl.is

Die vom isländischen Touristmusverband und Safetravel auf Facebook geposteten Fotos zeigen den Camper, wie er bis über die Fenster im Wasser hängt und von einem Traktor an Land gezogen wird.

Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt, das Auto dürfte erhebliche Schäden davongetragen haben.

“Diese Schäden können extrem teuer werden (tausende von Dollar!)” schreibt Safetravel in seinem Beitrag. “Versuchen Sie nicht, einen Fluss zu durchfahren, wenn Sie nicht hundertprozentig sicher sind, dass Sie ihn sicher durchfahren können, denn Sie sind voll verantwortlich für jegliche Schäden an Ihrem Fahrzeug. Es gibt keine Versicherung für Flussdurchquerungen.”

Halla Einarsdóttir, die Hüttenwartin im Langidalur in der Þórsmörk, sagte, auch wenn es für Wanderer auf dem Weg ins Hochland eher früh in der Saison sei , habe es in der vorvergangenen Woche schon mehrere Gruppen gegeben, die durch den Fluss fuhren. Leider ist es nicht ungewöhnlich, dass Autos in der Krossá steckenbleiben, denn der Fluss ist an einigen Stellen überraschend tief und wird von Touristen gerne in Bezug auf seine starke Strömung unterschätzt.

Auch Isländer blieben dort bisweilen stecken, in der Regel seien es jedoch Touristen, die einfach geradeaus in den Fluss fahren, gerne auch mit Fahrzeugen, die nicht für Flussdurchquerungen geeignet seien.

Wenn man sich in die Þórsmörk aufmacht, muss man nicht unbedingt durch die Krossá fahren. Man kann auch eine der mobilen Brücken entlang des Flusses benutzen, oder den Hochlandbus nehmen, der fahrplanmässig täglich dort verkehrt.

Wer jedoch unbedingt mit dem Auto durch den Fluss fahren will, sollte zuvor den Hüttenwart in Langidalur anrufen und sich nach den aktuellen Bedingungen und besten Plätzen zum Furten erkundigen.(Telefon: 354-893-1191)

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year