Reykjavík
4°C
NE

Schafzüchter zu sehr vom Markt abhängig

Nachrichten

Schafzüchter zu sehr vom Markt abhängig

Sheep Farmer

Photo: Golli.

Die Vorsitzende des isländischen Schafzüchterverbandes, Oddný Steina Valsdóttir, ist der Ansicht dass Schafzüchter bessere Möglichkeiten brauchen, um auf veränderte Marktsituationen reagieren zu können. In einem Radiointerview erklärte sie dass die Branche immer noch grossen Problemen gegenüberstehe. Die Regierung könne Massnahmen ergreifen, um die Lage schneller zu bessern.

Eine Überproduktion von Lammfleisch im vergangenen Jahr hatte zu niedrigeren Preisen und einem angeblichen Fleischberg zum Ende des Sommers geführt. Den Bauern war damals jedoch kein Einblick in die Kühlhäuser gewährt worden. Ein Vorschlag der Regierung hatte gelautet, die Schafzahl im Land um 20 Prozent zu verringern, was jedoch zu noch grösseren Verlusten für die Bauern führen könnte. Auch Aufgabeprämien waren in Aussicht gestellt worden, wenn Schafzüchter ihren Betrieb einstellten und alle Tiere schlachten lassen.

Oddný zufolge wollen die Bauern die Möglichkeit bekommen, die Produktion selbst zu regulieren, um Marktschwankungen besser begegnen zu können. “Heute ist die Situation so, dass Produktion, Verkauf und Preisfestlegung von Produkten aus der Schafzucht auf allen Ebenen frei ist. Wir glauben, dass es wichtig ist, dass Verträge eine Art Instrument beinhalten, mit dem man reagieren kann, und dass die Branche selbst reagieren kann, um Anreize zu schaffen und die Produktion zu drosseln, wenn die Lage es erfordert,” sagte Oddný.

Der Verband hatte sich in der vergangenen Woche mit dem Landwirtschaftsminister getroffen, um die Subventionsverträge zu besprechen. Oddný äusserte sich enttäuscht darüber, dass die Regierung die Verträge in der nahen Zukunft nicht verbessern will, “aber es gibt den Willen, am Verhandlungstisch zu sitzen, und hoffentlich führt das zu etwas.”

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year