Reykjavík
7°C
ESE

Ringstrasse nach Gletscherlauf gesperrt

Nachrichten

Ringstrasse nach Gletscherlauf gesperrt

Skaftá glacial outburst flood 2010.

So sah der Gletscherlauf im Jahr 2010 aus. Photo: Jórunn Harðardóttir.

Die Ringstrasse Nr. 1 westlich von Kirkjubæjarklaustur ist gesperrt worden, nachdem die Wassermassen aus dem Gletscherlauf der Skaftá die Strasse überflutet hatten, berichtet Vísir.

Nach Angaben von Águst Freyr Bjartmarsson von der isländischen Strassenverwaltung ist das Wasser zu tief, um mit dem Auto hindurchzufahren. Derzeit ist es unmöglich zu sagen, wann der Wasserspiegel sinkt.

Der Verkehr wird über den Meðallandsvegur umgeleitet. Reisende verlieren dadurch zwischen 40 und 60 Minuten Fahrtzeit, da diese Strasse nicht asphaltiert ist.

Der Gletscherlauf hatte seinen Höhepunkt erreicht. Man geht davon aus, dass nun weniger Wasser zu Tal strömt. Die Auswirkungen der Fluten werden jedoch auch in den kommenden Tagen zu spüren sein. Die Skaftá hat zur Zeit eine steingraue Farbe vom Gletscherschlamm, auch das wird noch einige Tage so bleiben.

Es gilt als historisches Ereignis dass beide Krater des Skaftárjökull zur selben Zeit ausgelaufen sind. Bislang hatte sich immer nur jeweils ein Krater entleert, berichtet Vísir.

In der ganzen Region hatte man einen Schwefelgeruch wahrnehmen können, er wurde auch aus dem Norden des Landes berichtet. Bei Gletscherlauf von 2015 hatte es Berichte über Schwefelgeruch aus Norwegen gegeben.

Informationen zu der Sperrung finden Sie auf der Webseite der Strassenverwaltung unter road.is

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year