Reykjavík
3°C
NNE

Gibt es eine isländisch-deutsche „Edda“-Ausgabe zu kaufen?

Ask IR

Gibt es eine isländisch-deutsche „Edda“-Ausgabe zu kaufen?

Q: Können Sie mir helfen und sagen wo es möglich ist in Deutschland, z. B. in einem isländischen Geschäft, ein bilinguale „Edda“-Ausgabe altnordisch/isländisch-deutsch zu kaufen?

Franck Adrian Holzkamp, Celle, Deutschland

-----------------------

A: Als Edda werden zwei im 13. Jahrhundert in Island entstandene Werke bezeichnet, die „Snorra-Edda” und die “Lieder-Edda”.

Gylfaginning, die von Snorri Sturluson verfasste „Snorra-Edda” ist ein Lehrbuch für Skalden (Dichter).

Sie enthält zu Beginn einen Abriss der nordischen Mythologie und zitiert auch Verse aus Dichtungen, die durch die später aufgezeichnete Lieder-Edda überliefert sind.

Die Lieder-Edda (früher fälschlich als „ältere Edda“ bezeichnet) teilt sich in die so genannten Götter- und Heldenlieder.

Katrín Árnadóttir, die für die Koordination und Organisation der Teilnahme Islands als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse 2011 verantwortlich ist, glaubt dass es keine bilingualen „Edda“-Ausgaben gibt.

Am einfachsten und völlig kostenlos ist der Zugang zu Original und Übersetzung im Internet. Eine Reihe von Informationen zur Edda finden Sie auf Wikipedia.

Hier können Sie beim Klick auf das Vafthrúdnismál (Wafthrudnirlied) schon einmal einen altnordischen Vers mit der deutschen Übertragung von Felix Genzmer vergleichen.

Die gesamte von Karl Simrock übertragene „ältere“ (Lieder-) und „jüngere“ (Snorra-) Edda finden Sie bei Wikisource.

Diese und andere Edda-Übersetzungen aus dem 19. Jahrhundert bietet Google Bücher zum Herunterladen als PDF. Was Sie aber besonders interessieren dürfte sind Die Lieder der alten Edda aus dem Jahr 1815, übertragen und herausgegeben von den Brüdern Grimm, die zwar nicht vollständig, aber tatsächlich bilingual sind. Allerdings ist der Druck in Fraktur und zum Teil schwer lesbar.

Sie finden bei Google bücher auch das Werk von Hermann Lüning Die Edda: eine Sammlung altnordischer Götter- und Heldenlieder; Urschrift mit erklärenden Anmerkungen, Glossar und Einleitung, altnordischer Mythologie und Grammatik aus dem Jahre 1859, das den altisländischen Text und zahlreiche Übersetzungshilfen enthält.

Die Quellentexte beider Eddas sowie diverse englische Übertragungen stellt auch das New Northvegr Center im Internet bereit.

Sie können natürlich auch eine der im Buchhandel erhältlichen „Edda“-Ausgaben im Original bzw. in deutscher Übersetzung kaufen und beide vergleichen, was in Deutschland ziemlich populär geworden ist, sagt Árnadóttir.

Die wichtigsten, im Buchhandel erhältlichen Übersetzungen sind folgende:

Lieder-Edda:Die Heldenlieder der älteren Edda. Übersetzt, kommentiert und hrsg. von Arnulf Krause. Reclam, Stuttgart 2007, ISBN 3-15-018142-9. • Die Götterlieder der älteren Edda. Übersetzt, kommentiert und hrsg. von Arnulf Krause. Reclam, Stuttgart 2006, ISBN 3-15-018426-6. • Die Edda. Götterdichtung, Spruchweisheit und Heldengesänge der Germanen. Ins Deutsche übertragen von Felix Genzmer. Diederichs Gelbe Reihe, Hugendubel, Kreuzlingen/München 2006, ISBN, ISBN 3-7205-2759-X.

Snorra-Edda:Die Edda des Snorri Sturluson. Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Arnulf Krause. Philipp Reclam, Leipzig 1947, Stuttgart 1997. ISBN 3-15-000782-8 Das Standardwerk zur Gylfaginning ist vergriffen und nur über Bibliotheken erhältlich: • Snorri Sturluson. Gylfaginning. Texte, Übersetzung, Kommentar von Gottfried Lorenz. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1984. ISBN 3-534-09324-0

In diesen online Geschäften können sie isländische Literatur kaufen:http://www.islandbuecher.de/http://www.arktisversand.de/de/Island/Buecher