Reykjavík
2°C
SW

Islandpferde

Meister reiten vorm Parlament

Am gestrigen Samstag staunten die Touristen nicht schlecht, die auf dem Austurvöllur vor dem isländischen Parlament Alþingi unterwegs waren, als urplötzlich Hufgetrappel erklang und sechs Reiter um die Ecke bogen

Stjarna und ihr Ziehkind

Kristján Runólfsson aus Hveragerði berichtete folgende Geschichte aus dem Familienfundus in einer Facebookgruppe, die alte Fotos miteinander teilt:

"Der nachfolgende Vorfall trug sich im Frühling des Jahres 1940 auf dem Hof Brúarland im Skagafjörður zu. Eine Stute, die auf dem Hof...

Pferdemissbrauch angeklagt

Die Veterinäraufsichtsbehörde MAST hat einen Verdachtsfall von Sodomie bei der Polizei angezeigt. In einem Pferdestall in Garðarbær, einem Vorort von Reykjavík, waren um die Weihnachtstage herum Plastikhandschuhe, Gleitmittel und Öl gefunden worden. Zweimal innerhalb eines Tages war jemand in...

peter_de_cosemo_horsetrainer

Islandpferdetraining - Eine Beobachtung von Peter de Cosemo

Der britische Ausbilder Peter de Cosemo arbeitet seit etwa fünf Jahren mit einer Gruppe von isländischen Reitern zusammen, zwei bis dreimal im Jahr kommt er zu intensiven Reitkursen auf die Insel. Im vergangenen Herbst referierte er in einem Seminar vor FEIF-Richtern und löste eine Kontroverse...

Schnellster Traber der Islandpferdewelt

Am vergangenen Samstag gewann der 20-jährige Islandwallach Máni frá Kilhrauni auf den Färöerinseln zum 12. Mal das Trabrennen der Insel, berichtet die färöische Pferdepresse.

Sagaritt stellt sich als machbar heraus

Am vergangenen Sonntag, den 22. August, fand in Südisland ein “sagenhafter” Ritt statt: drei Reiter erbrachten den Beweis dafür, dass der legendäre Flosiritt aus der Njálssaga kein Wikingerlatein gewesen ist.

Hufeisen verhakt - Pferd bewegungsunfähig

Ein eher aussergewöhnlicher Unfall ereignete sich vor einigen Tagen im südisländischen Landsveit. Auf dem Hof Skarð wurde die Stute Tibrá liegend gefunden, wobei sich das Hufeisen eines ihrer Hinterhufe mit einem der Vorderhufeisen verhakt hatte. Damit hatte die Stute sich selbst sozusagen...

Gen für Passgang stammt aus England

Die Mutation des für die Passveranlagung verantwortlichen Gens tauchte zum ersten Mal bei Pferden im mittelalterlichen England auf und wurde durch die Wikinger verbreitet. BBC berichtet, dass eine neue Studie den Passgang auf die Mutation eines einzelnen Gens zurückführt. Der Passgang ist damit...

Trausti Þór: Frauen sind bessere Reiter

Der in Island und international bekannte Ausbilder und einer der Erfinder des Töltfimi, Trausti Þór Guðmundsson, tätigte heute am Rande des Landsmóts zwei Aussagen, die es wert sind, geteilt zu werden. In einem Interview mit Hestafréttir kritisierte er das vorherrschende Tempo bei Islands...

Auf dem Altar der Zuchtschauen. (Ein Kommentar)

Der Pferdejournalist und Reitsportkritiker Jens Einarsson schreibt:

"Die grösste Nachricht des Jahres in der Reitsportszene ist bislang von keinem einzigen Reitsportmedium bearbeitet worden. Jene nämlich, dass der glänzendste Stern des Landsmóts 2014, der Hengst Konsert frá Hofi, nicht in...

Landsmót hestamanna beginnt heute

Heute beginnt das Landsmót hestamanna, die grosse Zuchtschau des Islandpferdes, die alle zwei Jahre im Wechsel mit der Weltnmeisterschaft im Ausland stattfindet. Für die 22. Veranstaltung in Folge wurde der Ort Hólar im Hjaltadal ausgewählt.

Equines metabolisches Syndrom durch Fluorverseuchung?

Nach Ergebnissen einer Studie der Veterinäre Jakob Kristinsson und Sigurdur Sigurdsson kann die Erkrankung der Pferde von Kúlúdalsá im Hvalfjördur auf eine Verseuchung durch Fluor zurückgeführt werden, welches sich durch das Aluminiumwerk in Grundartangi verbreitet, und nicht etwa auf...

20.000 Pferde "verschwunden"

Züchter lassen sich nur ungern in die Karten schauen, und so verläuft auch die alljährliche Viehzählung in Island nicht ohne Probleme, berichtet das Bændablað in seiner Ausgabe vom 26. Mai.

What is between a rider and his horse?

Last week a workshop on saddles and seat was held in Mosfellsbær at the riding club Hörður. Speaker was the veterinarian and horse chiropractor Dr. Susanne Braun. Speaking in front of an audience of 80 listeners, including a number of saddle sellers, she took up the sensitive issue of the saddle...

Was liegt zwischen Reiter und Pferd?

In der vergangenen Woche fand im Reitverein Hörður in Mosfellsbær ein Sattelworkshop mit der Tierärztin und Pferdechiropraktikerin Dr. Susanne Braun statt. Vor 80 Zuhörern, darunter die bekanntesten Sattelverkäufer des Landes, griff sie das sensible Thema der Sattellage auf und widmete sich ihm...

Ein Sattel für das Pferd

An diesem Wochenende ist Benedikt Lindal in Südisland unterwegs, um seine zusammen mit der Sattelmanufaktur Stübben entwickelte Neuheit vorzustellen, den zweigeteilten Portos Freedom.

Mindestlohn auch in Pferdejobs

Dem Tarifvertrag des isländischen Bauernverbandes zufolge muss eine Arbeitskraft in der Landwirtschaft, die volle Verpflegung und Unterkunft bekommt und eine Vollzeitarbeit verrichtet, einen Mindestlohn von 175.000 ISK (1220 EUR) pro Monat erhalten. Davon kann jedoch so mancher ausländische...

Meistaradeild: Gloría in excelsis

Das diesjährige Gæðingafimi des Meistaradeild – die Gehorsamsprüfung des südisländischen Winterhallenturniers – kam in mancherlei Hinsicht als Überraschung daher.

Stígandi: Der Hauptgewinn der nie abgeholt wurde

Auf hestafréttir stand letzte Woche folgender Brief zu lesen, der hier unergänzt und unkommentiert in deutscher Übersetzung veröffentlicht wird:

"Ich traf vor einigen Monaten einen alten Freund, den Sævar Halldórsson, im Schwimmbad von Reykjanesbær wieder.

Islandpferd soll in UNESCO-Liste

Das Islandpferd und die mit ihm verbundene Kultur könnte innerhalb weniger Jahre in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen werden. Der Vorstand des isländischen Reiterverbandes Landssamband Hestamanna (LH) hat am vergangenen Donnerstag beschlossen, mit der Arbeit zum Aufnahmeantrag bei...

Top-Hengste exportiert

Zwei isländische Top-Vererber sind in diesem Jahr nach Europa exportiert worden. Ás frá Ármóti wurde an Colettte Ruyssers in Belgien verkauft, wo er als Flaggschiff des Gestütes decken wird.

Pages