Reykjavík
8°C
S

Islandpferde

Vet-Behörde stellt Pferdetötung richtig

Offenbar ist es nicht möglich gewesen, die Pferde, die vor einigen Tagen im Hörgársveit getötet worden sind, auf eine Art und Weise zu töten, wie sie das Tierschutzgesetz vorschreibt, “weil diese eine grosse Genauigkeit verlangt,” heisst es in einer Erklärung der Veterinäraufsichtsbehörde MAST....

Tierarzt tötet Pferde mit Schuss in den Bug

Die Veterinäraufsichtsbehörde MAST hat am vergangenen Donnerstag vier Hengste auf dem Hof Skriðuland im Hörgársveit erschiessen lassen, berichtet Vísir. Eine Woche später sind die Kadaver immer noch nicht beseitigt worden und liegen wie gefällte Bäume auf dem Hof.

Islandpferde-WM in Oirschot/NL

Gestern hat die diesjährige Islandpferde-WM im niederländischen Oirschot begonnen. Am ersten Tag des Wettbewerbs stand die Gebäudebeurteilung der Zuchtpferde.

Svavar auf dem Weg zur WM

Svarar Hreiðarsson ist ein 46-jähriger Pferdemann aus Syðra Garðshorni im Eyjafjörður, der Wunderwerke vollbringen kann. Davon sind seine Freunde überzeugt, die dieser Tage eine Spendensammelaktion gestartet haben, um Svabbi wie er genannt wird, die Reise zur Islandpferdeweltmeisterschaft nach...

Quadrille der Hólarschüler (Video)

Gestern Abend fand im Rahmen der Hestadagar im südisländischen Ölfus die diesjährige Zuchtschau der Islandpferde statt. Eröffnet wurde die Schau durch eine Quadrille der Abschlussklasse von Hólar, berichtet hestafréttir.is.

Pferdeabtrieb im Hrunamannahreppur

Der Hubschrauber der Küstenwache erhielt zu Beginn des Jahres einen eher ungewöhnlichen Auftrag durch die Veterinärausichtsbehörde MAST, wie erst jetzt bekannt wurde. Er sollte nämlich freilaufende Pferde auf den Hochweiden des Bezirks Hrunamannahreppur finden, berichtet das Bændablaðið.

Hestadagar in Reykjavík

An diesem Wochenende finden in Island die Hestadagar mit einem bunten Programm für Reiter, Pferdefreunde und Interessierte aller Altersstufen statt.

Der White Spotting Prinz

Die bunte Welt der Islandpferde hat eine neue aussergewöhnliche Farbe. Wie das Bændablaðið berichtete, grast auf Islands Weiden ein Pferd mit bräunlich-weiss “marmorierter” Scheckung, die so noch niemand gesehen hat.

Pferdehalterin verklagt Aluminiumwerk

Eine Landwirtin aus dem westisländischen Hvalfjörður hat die Aluminiumschmelze Norðurál in Grundartangi für die Schäden, die sie auf eine Umweltverschmutzung durch das Aluminiumwerk zurückführt, auf Schadensersatz verklagt, berichtet Vísir.

Meister reiten vorm Parlament

Am gestrigen Samstag staunten die Touristen nicht schlecht, die auf dem Austurvöllur vor dem isländischen Parlament Alþingi unterwegs waren, als urplötzlich Hufgetrappel erklang und sechs Reiter um die Ecke bogen

Stjarna und ihr Ziehkind

Kristján Runólfsson aus Hveragerði berichtete folgende Geschichte aus dem Familienfundus in einer Facebookgruppe, die alte Fotos miteinander teilt:

"Der nachfolgende Vorfall trug sich im Frühling des Jahres 1940 auf dem Hof Brúarland im Skagafjörður zu. Eine Stute, die auf dem Hof...

Pferdemissbrauch angeklagt

Die Veterinäraufsichtsbehörde MAST hat einen Verdachtsfall von Sodomie bei der Polizei angezeigt. In einem Pferdestall in Garðarbær, einem Vorort von Reykjavík, waren um die Weihnachtstage herum Plastikhandschuhe, Gleitmittel und Öl gefunden worden. Zweimal innerhalb eines Tages war jemand in...

peter_de_cosemo_horsetrainer

Islandpferdetraining - Eine Beobachtung von Peter de Cosemo

Der britische Ausbilder Peter de Cosemo arbeitet seit etwa fünf Jahren mit einer Gruppe von isländischen Reitern zusammen, zwei bis dreimal im Jahr kommt er zu intensiven Reitkursen auf die Insel. Im vergangenen Herbst referierte er in einem Seminar vor FEIF-Richtern und löste eine Kontroverse...

Schnellster Traber der Islandpferdewelt

Am vergangenen Samstag gewann der 20-jährige Islandwallach Máni frá Kilhrauni auf den Färöerinseln zum 12. Mal das Trabrennen der Insel, berichtet die färöische Pferdepresse.

Sagaritt stellt sich als machbar heraus

Am vergangenen Sonntag, den 22. August, fand in Südisland ein “sagenhafter” Ritt statt: drei Reiter erbrachten den Beweis dafür, dass der legendäre Flosiritt aus der Njálssaga kein Wikingerlatein gewesen ist.

Hufeisen verhakt - Pferd bewegungsunfähig

Ein eher aussergewöhnlicher Unfall ereignete sich vor einigen Tagen im südisländischen Landsveit. Auf dem Hof Skarð wurde die Stute Tibrá liegend gefunden, wobei sich das Hufeisen eines ihrer Hinterhufe mit einem der Vorderhufeisen verhakt hatte. Damit hatte die Stute sich selbst sozusagen...

Gen für Passgang stammt aus England

Die Mutation des für die Passveranlagung verantwortlichen Gens tauchte zum ersten Mal bei Pferden im mittelalterlichen England auf und wurde durch die Wikinger verbreitet. BBC berichtet, dass eine neue Studie den Passgang auf die Mutation eines einzelnen Gens zurückführt. Der Passgang ist damit...

Pages