Reykjavík
6°C
ESE

Thór ist in Island angekommen

News

Thór ist in Island angekommen

Thór, das neue Schiff der isländischen Küstenwache, das letzten Monat in Chile fertiggestellt wurde, ist gestern bei den Westmännerinseln vor der isländischen Südküste angelandet. Interessierte konnten an Bord gehen und das Schiff besichtigen.

coastguard02_ps

Die isländische Küstenwache. Themenfoto: Páll Stefánsson.

Heute, am Donnerstag (eigentlich ja „Thors Tag”), wird Thór um 14 Uhr in Midbakki in Reykjavík willkommengeheissen. Für drei Tage wird das Schiff dort liegen. In dieser Zeit können Besucher jeweils zwischen 13 und 17 Uhr Führungen auf dem Schiff mitmachen.

Laut Morgunbladid wird Thór dann zu einer Reise rund um das Land aufbrechen und in vielen Häfen Halt machen, um den Einwohnern die Möglichkeit zu geben, das neue Küstenwache-Boot kennenzulernen.

Die Ankunft von Thór markiere hinsichtlich Ressourcen-Schutz des Landes, Fischerei-Aufsicht, Rechtsaufsicht sowie Such- und Rettungsmassnahmen einen Meilenstein, was die Sicherheit der Fischer und den Streifendienst in isländischen Gewässern angehe, berichtet visir.is.

Das Schiff wurde auf die speziellen Bedürfnisse Islands hin entworfen, wobei auch zukünftige Herausforderungen des Nordatlantiks mit einbezogen wurden, und die Fähigkeit, auch grössere Schiffe zu retten, erhöht sich durch seine Ankunft drastisch.

Thór ist 93,8 Meter lang 16 Meter breit und hat eine Zugkraft von 120 Tonnen. Zum Vergleich: Die anderen Schiffe der Küstenwache, Aegir und Týr, sind jeweils 71.15 Meter lang, zehn Meter breit mit einer Zugkraft von 56 Tonnen.

Týr wurde 1975 und Aegir 1968 gebaut. Der Bau von Thór begann 2007, seine Fertigstellung verzögerte sich wegen des Erdbebens, das Chile 2010 erschütterte, um ein Jahr.

Hier lesen Sie mehr über die Küstenwache und das neue Schiff.

gab

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year