Reykjavík Blues Festival in vollem Gange

News

Reykjavík Blues Festival in vollem Gange

Am vergangenen Samstag öffnete das Reykjavíker Blues Festival seine Tore. Gestern abend traten die “isländische Blues-Königin” Andrea Gylfadóttir mit ihrer Band Blues Men zusammen mit dem Marel Boles Project im Hotel Hilton Nordica in Reykjavík auf.

bluesfestival2009_pk

Das Blues Festival in Reykjavík, 2009. Foto: Páll Kjartansson.

Heute und morgen werden die amerikanischen Musiker John Primer und Michael Burks dort erwartet, das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Grammypreisträger John Primer ist ein altgedienter Gitarrist, der schon mit Blueslegenden wie den Magic Slim and the Teardrops, Muddy Waters und Willie Dixon aufgetreten ist, liest man auf der Seite des Festivals.

„Nur wenige lebende Bluesmusiker sind in der Lage, den authentischen Chicagoblues mit solchem Gefühl und solcher Präzision zu interpretieren. John Primer wird daher auch „The Real Deal“ genannt.“

Michael Burks, genannt „Iron Man“, ist ebenfalls eine Hauptfigur des zeitgenössischen Blues. Er kombinierte intensiven elektrischen Gitarrenblues mit der ungezähmten Energie des Rock'n Roll. Sein im Jahr 2001 bei Alligator Records veröffentlichtes Album erntete viel Aufmerksamkeit.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Festivalprogramm und zu den Künstlern (auf Englisch).

DT