Taucher findet dänisches Schiffswrack in Nordisland

News

Taucher findet dänisches Schiffswrack in Nordisland

Der Profitaucher Erlendur Guðmundsson hat am Samstag bei einem Tauchgang im nordostisländischen Siglufjörður das dänische Kriegsschiff Tordenskjold auf dem Meeresgrund gefunden. Es hatte fast 90 Jahre lang dort gelegen.

siglufjordur_ps

Siglufjörður. Photo by Páll Stefánsson.

In Kooperation mit dem örtlichen Heringmuseum hatte Erlendur schon eine ganze Weile nach dem Schiff gesucht, heißt es auf der Webseite des Museums.

Nach ihrer Zeit als Kriegsschiff diente die Tordenskjold noch eine Weile als Lagerplatz für Fisch im berühmten Heringhafen von Siglufjörður.

Sie stammt aus dem Jahr 1854, war 50,4 Meter lang und 12,4 Meter breit. Sie wog 1,453 Tonnen und hatte ursprünglich 44 Kanonen an Bord. Diese Details decken sich mit Erlingurs Fund.

Das Heringmuseum möchte nun Taucher des Amtes für Archäologie darum bitten, die Überreste der Fregatte näher zu untersuchen.

DT